FHDW HANNOVER FEIERT 20-JÄHRIGES JUBILÄUM – GELUNGENER FESTAKT MIT MINISTERPRÄSIDENT WEIL, BÜRGERMEISTER HERMANN UND RUND 400 GÄ


Hannover, 19.08.2016: Bei strahlendem Sonnenschein, unterhaltsamen Festreden und einem bunten Rahmenprogramm feierte die Fachhochschule für die Wirtschaft (FHDW) Hannover heute ihr 20-jähriges Jubiläum. Mehr als 400 Gäste waren der Einladung der privaten Fachhochschule gefolgt, um deren Erfolgsgeschichte und ihre wichtige Rolle in der niedersächsischen Hochschullandschaft zu würdigen.

Prof. Dr. Karl Müller-Siebers, seit dem ersten Tag Präsident der FHDW Hannover und somit ebenfalls ein Jubilar, eröffnete die Feier mit einer Begrüßungsrede, die den wichtigsten Leitsatz der privaten Fachhochschule „Fast wie eine Familie“ in den Mittelpunkt stellte. Er begrüßte die Gäste, dankte den anwesenden Politikern, Partnern, Kollegen und Absolventen und gab einen Ausblick auf die zukünftige Ausrichtung der FHDW: „Es gibt wirklich Grund zu feiern – nämlich zwanzig Jahre erfolgreiche Hochschulentwicklung und eine gute Ausgangsbasis für die nächsten zwanzig Jahre. Schon heute gehören wir in Sachen Studienkonzept, Studienbedingungen und Studierendennähe zur bundesweiten Spitze, bis 2036 wollen wir uns dort auch forschungsmäßig etablieren.“

Ministerpräsident Stephan Weil wies in seiner launigen Rede auf seine lange gemeinsame Historie mit der FHDW hin, die er bereits zu seiner Zeit als Oberbürgermeister von Hannover begleitete.  „Die FHDW ist ein geachteter Teil der hannoverschen Hochschullandschaft. Man nimmt auch außerhalb ihrer Institution zur Kenntnis, mit welch anhaltendem Erfolg sie wirkt.“ Die Hochschule habe einen hohen Anspruch an sich selbst, dem sie auch gerecht werde.

Hermann Kasten, Vorstandsvorsitzender der VGH Hannover, der als Vertreter der zahlreichen Partnerunternehmen der FHDW Hannover sprach, lobte die enge, gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der FHDW. Die Fachhochschule sei ein bedeutender Partner bei der Ausbildung des Nachwuchses, insbesondere durch die hohen Praxisanteile und die Standortnähe. Nicht zuletzt brachte Benjamin Schütz als Alumni der FHDW die Perspektive der Studierenden mit ein. Er hob dabei besonders die familiäre Atmosphäre der Fachhochschule hervor und schloss seinen Vortrag mit der Einspielung eines gelungenen Radiostreiches, mit dem Studierende ihren Präsidenten gekonnt aufs Glatteis geführt hatten.

Im Anschluss an den „offiziellen Teil“ der Feier begann ein buntes Rahmenprogramm mit musikalischer Untermalung von Studierenden der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Die Gäste ließen den Nachmittag mit angeregten Gesprächen ausklingen, genossen Leckereien vom Buffet oder stellten ihren sportlichen Ehrgeiz beim „Menschenkicker“ unter Beweis.

Pressekontakt
Renate Jacobs M.A. / Pressesprecherin
Fachhochschule für die Wirtschaft (FHDW) Hannover
Freundallee 15
30173 Hannover
Tel.:  0511 28483 18
Mobil: 0172 6886280
Fax: 0511 28483 5018
E-Mail: renate.jacobs@fhdw.de
http://www.fhdw-hannover.de